Wohnung finanzieren

Der Wunsch eine Wohnung zu kaufen ist bei vielen Menschen ein aktuelles Thema. Bei den horrenden Mietpreisen ist diese Idee durchaus nachvollziehbar. Aber ist sie auch zu verwirklichen ? Ja, mit einem vernünftigen Finanzierungsplan und seriöser Beratung durch eine Immobilienfirma und ein Geldinstitut lässt sich der Wunsch Wohnung kaufen verwirklichen.


Wohnung finanzieren wird oft vom potentiellen Käufer als Risiko bewertet, diese Sachlage trifft aber in den meisten Fällen nicht zu. Mit einem regelmäßigen sicheren Einkommen ist eine Wohnung zu kaufen und zu finanzieren eigentlich keine Schwierigkeit. Wenn die Suche nach einem geeigneten Objekt erfolgreich war, dann wird die Frage Wohnung finanzieren akut. Jetzt spielen mehrere Faktoren eine Rolle bei dem Vertrag für einen Hypothek.

Wohnung finanzieren

Worauf kommt es an bei Wohnung finanzieren?

Eine gute Voraussetzung für den Kauf einer Wohnung ist der Besitz von Eigenkapital oder einem Bausparvertrag. In diesem Fall ist die Kreditsumme geringer als der Preis für das Kaufobjekt. Die Finanzierung der Hypothek kann man mittels eines speziellen Rechners selbst als ersten Schritt online berechnen. Man wählt zuerst die gewünschte Summe und den angebotenen Zinssatz aus.

Dazu muss die gewünschte prozentuale Tilgung pro Monat bestimmt werden und die Laufzeit der Finanzierung. Zum Beispiel 10 Jahre Laufzeit bei 1,5 % Tilgung und 1,3 % Zinsen. Der Tilgungs-Rechner verrät sofort die monatliche Belastung und wie der Kredit während der gewählten Laufzeit geringer wird. Am Anfang ist die Tilgung gering und die Kreditsumme verringert sich nur langsam. Um einen geeigneten Kredit zu finden, kann man ein Kredit-Vergleichsportal nutzen.

Neubau

Laufzeit der Hypothek

Mit den Jahren und speziell zum Ende der Laufzeit steigt die Tilgung und die Zinslast sinkt deutlich. Bei kürzeren Laufzeiten werden oft geringere Zinsen offeriert. Dazu kann man nicht raten. Einen günstigen Zinssatz gibt es schon seit Jahren bei fast jeder Bank. Diesen Vorteil sollte man sich so lange wie möglich vertraglich sichern. Für die Entwicklung der Finanzmärkte kann niemand eine sichere Prognose stellen. Mit einer langen Hypotheken Laufzeit ist man auf der sicheren Seite.

Unbedingt sollte im Vertrag die Möglichkeit von Sondertilgungen vereinbart sein.
Das sorgt für den Fall vor, dass sich die Finanzlage des Vertragsnehmers unvermittelt und schlagartig verbessert, zum Beispiel wegen einer Erbschaft oder einem Lotteriegewinn. Durch eine Sondertilgung mit einem höheren Betrag sinkt die Restschuld erheblich und verbessert den Tilgungsplan signifikant. Viele Verträge sehen diese Variante keinesfalls automatisch vor. Darauf muss jeder selbst achten.

Modernes Badezimmer

Wohnung finanzieren ohne Eigenkapital

  • Auch ohne Eigenkapital kann eine Wohnung gekauft werden.,Wenn es sich nicht gerade um ein millionenschweres Luxusobjekt handelt. Ein moderater Kaufpreis lässt sich durchaus zu 100 % finanzieren. Dazu sollte man unbedingt auf die ausgiebige Beratung vom Fachpersonal bei einem seriösen Kreditinstitut setzen. In vielen Fällen werden auch dabei Bausparkassen ein gebunden. Alle diese Wege sind auch im Internet möglich.
  • Auf diversen Webseiten wird informiert und werden Beispiele gezeigt. Sogar ein komplette Kreditantrag kann am PC gestellt werden. Für circa 1000,- Euro monatlich könnte man sich eine Hypothek von rund 400 000,- Euro leisten. Das ist nur ein Beispiel, aus einer geringeren Kreditsumme folgert auch ein geringere monatliche Belastung. Es gibt dafür keine Pauschalangebote.
  • Jede Finanzierung einer Wohnung wird nach den individuellen Finanzmöglichkeiten des Käufers aufgestellt. Daher ist sorgfältige Recherche unerlässlich. Am besten mehrere Angebote machen lassen. Eine Wohnung kauft man nicht wie ein Paar Schuhe, in der Regel ist es ein Lebenswerk. Aber es lohnt sich den Plan Wohnung zu finanzieren in die Tat um zu setzen.

Wohnung kaufen

Das Thema Wohnen ist aktuell schon länger ein leidiges Thema. Ein Hauptgrund dafür sind die Wohnkosten, in erster Linie ist das die Miete. Wer nicht mieten will, der hat nur die Alternative, eine Wohnung zu kaufen. Gebaut wird viel, und das geschieht zu einem hohen Prozentsatz überwiegend für Eigentumswohnungen.


Eine Wohnung zu kaufen, das ist eine empfehlenswerte Lösung. Es muss nicht unbedingt ein Neubau sein, in den man einzieht. Auf dem Immobilienmarkt werden auch Wohnungen älterer Baureihen gehandelt. Für beide Optionen gibt es genug Verkäufer und Käufer. Mit einer Eigentumswohnung ist man man sein eigener Herr und stolzer Besitzer einer Immobilien.

Wohnung kaufen

Hypothek statt Miete

Die monatlichen Mieten für Wohnungen sind extrem gestiegen, sogar in den ländlichen Randgebieten. Von den zum Teil horrenden Mieten in Städten und Ballungsgebieten braucht man gar nicht zu reden. Wer kann sich das leisten? Was gibt es für eine Möglichkeit anstelle von Miete? Das ist die alternative Wohnung kaufen und dafür eine Hypothek aufnehmen. Mit einem monatlichen Festbetrag kann man ebenso gut bei einer Bank in eine Hypothek abtragen wie ansonsten eine Miete zahlen.

Eine Mietwohnung wird niemals dem Mieter gehören, auch wenn er Jahrzehnte darin wohnt und monatlich brav seine Miete bezahlt. aber eine Wohnung gehört dem Käufer in der Regel nach längstens 30 Jahren. Wer sich monatlich höhere Abträge leisten kann und außerdem mit Eigenkapital in den Kauf einer Wohnung startet, der ist gut dran. Derjenige wird bereits nach kürzerer Laufzeit schuldenfrei sein. Alle Optionen für den Plan Wohnung kaufen werden beim Kreditinstitut verhandelt und vertraglich vereinbart. Der Käufer hat entscheidendes Mitspracherecht, wie der Hypothekenplan laufen soll. Alles soll auf seine finanziellen Möglichkeiten abgestimmt sein.

Haustür

Wohnung kaufen als Altersabsicherung

Wohnung kaufen lohnt sich auch für junge Familien, Paare oder Singles. Diese Maßnahme ist ein wichtiger Baustein für die Altersabsicherung. Wer bis zum Rentenalter seine Wohnung abbezahlt hat, der hat vollen Zugriff auf Rente oder Pension. Bei den meisten Finanzierungen tritt dieser Fall bereits lange vor der Pensionierung ein, wenn man sich früh genug zum Wohnung kaufen entschließt. Wer ein solides Einkommen während des Berufsleben hat, für den gibt es noch eine weitere Option Wohnung kaufen. Man kann als Geldanlage eine zweite Wohnung kaufen, die er nicht selbst bewohnt, sondern vermietet.

Diese Finanzierung kann so berechnet werden, dass die vereinnahmte Miete die Hypothek für die gekaufte Wohnung tilgt. Auf diese Weise bezahlen die Mieter und nicht der Käufer die Eigentumswohnung. Nach der Laufzeit der Hypothek wird auch diese Wohnung bezahlt sein und die Miete fließt in das monatliche Einkommen oder Pension des Eigentümers. Diese Vorgehensweise nennt man heute Geldanlage in Betongold. Die Hypothekenzinsen sind auf einem historischen Tiefstand und Sparer erhalten fast nur null Zinsen. Warum nicht in Betongold investieren! Die Idee ist wirklich gut und praktikabel.

 

Badezimmer mit Badewanne

Wo sucht man mit der Absicht Wohnung kaufen

Natürlich gibt es für diese Absicht auch diverse online Portale. Mit detaillierten Beschreibungen der Objekte und Preisangaben kann man sich am heimischen PC eine Übersicht verschaffen. Fotos von allen Ecken der Wohnungen geben dem potentiellen Käufer einen genauen Einblick. Vielleicht findet man sogar schnell eine passende Immobilie, weil die Lage attraktiv ist. Ansonsten heißt es, immer wieder in die Portale klicken. Die Angebote wechseln oft täglich.

Selbstverständlich stehen auch in den Printmedien Inserate für Wohnung kaufen. Meistens kann man diese nur über Chiffre kontaktieren, weil die Verkäufer gern anonym bleiben möchten. Auch Makler wenden diese Methode an. Nur durch Kontaktaufnahme erhält man die Adresse des Kaufobjekts. Eine andere Methode betreiben Bauherren und Gesellschaften von Eigentumswohnungen. Direkt an der Baustelle wird für den Verkauf von Wohnungen geworben. Auch auf diese Art lässt sich die Absicht Wohnung kaufen ebenso verwirklichen. Viel Erfolg!